Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses gemäß § 10 Abs. 3 BauGB zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Bodenäcker Mönchsambach“ im Ortsteil Mönchsambach

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange

Der Marktgemeinderat Burgebrach hat in seiner Sitzung vom 26.07.2021 die Aufstellung und Billigung des Bebauungsplanes „Bodenäcker Mönchsambach“ im Ortsteil Mönchsambach im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB beschlossen. Mit Beschluss vom 26.07.2022 hat der Marktgemeinderat den Bebauungsplan „Bodenäcker Mönchsambach“ als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. 

Der Bebauungsplan tritt ab 11.08.2022 in Kraft. 

Der Bebauungsplan mit Begründung und Anlagen kann in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach, Bauamt, Hauptstraße 1-3, 96138 Burgebrach, jedoch vorübergehend, ab sofort, in der Lagerhausstraße 8, 96138 Burgebrach während der allgemein bekannten Dienst-/ Öffnungszeiten eingesehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangt werden. Die Planunterlagen stehen auch online/ digital auf der Homepage des Marktes Burgebrach zur Einsichtnahme zur Verfügung. 

Unbeachtlich werden nach § 215 BauGB 

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 

2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und 

3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs.4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. 

 

Burgebrach, 11.08.2022

 

Johannes Maciejonczyk
Erster Bürgermeister

Markt Burgebrach