Aufstellung des Bebauungsplanes „Bodenäcker Mönchsambach“ im Ortsteil Mönchsambach im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB. 

Bekanntmachung über die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB, sowie der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Bodenäcker Mönchsambach“ im Ortsteil Mönchsambach im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB. 

Der Marktgemeinderat Burgebrach hat in seiner Sitzung vom 31.05.2022 die überarbeitete Entwurfsplanung des Bebauungsplanes „Bodenäcker Mönchsambach“ der Valentin Maier Bauingenieure AG mit Stand vom 31.05.2022 gebilligt und die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB, sowie der Behörden und Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen. Die erneute Auslegung findet gem. § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB statt. Demnach dürfen Stellungnahmen nur zu den geänderten Teilen des Bebauungsplanes abgegeben werden. Die geänderten oder ergänzten Teile sind in den Unterlagen rot gekennzeichnet.

Das Verfahren wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13b BauGB durchgeführt. Weiterhin wird im beschleunigten Verfahren auf die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB verzichtet.

Der Geltungsbereich umfasst teilweise die Flurstücke Nr. 366, 366/2 und Nr. 378, Gemarkung Mönchsambach.

Das Planungsgebiet liegt am östlichen Ortsrand von Mönchsambach. Die Flächen werden als Allgemeines Wohngebiet ausgewiesen. Die verkehrstechnische Erschließung erfolgt von der B22 aus über eine Stichstraße mit Wendeanlage. Eine Ortsrandeingrünung sorgt auch optisch für eine Ortsabrundung im Osten von Mönchsambach.

Die Entwurfsplanung liegt nebst Begründung und Lärmschutzgutachten in der Fassung vom 31.05.2022 in der Zeit vom 27.06.2022 bis 11.07.2022 zu den allgemeinen Geschäftszeiten im Interims-Rathaus des Marktes Burgebrach, Lagerhausstr. 8, 96138 Burgebrach, Zimmer Nr. 12 öffentlich aus. Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme wurde dabei entsprechend § 4a Abs. 3 Satz 3 angemessen auf 15 Tage verkürzt. Während der Auslegungsfrist können Anregungen und Bedenken, schriftlich oder zur Niederschrift, vorgebracht werden. Gleichzeitig wird die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Auf Wunsch wird die Planung erläutert.

 

Auch auf der Homepage der VG Burgebrach unter https://www.vg-burgebrach.de/markt-burgebrach/leben-in-burgebrach/bauen-wohnen/bauleitplanung können die Unterlagen eingesehen werden.

 

Burgebrach, 16.06.2022

Johannes Maciejonczyk
Erster Bürgermeister

Markt Burgebrach