"4. Bebauungsplanänderung Im Knöckel und Steinknock II, FlNr. 1440/7" in Burgebrach

Bekanntmachung über die Aufstellung und Billigung, die Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke, sowie wesentlichen Auswirkungen der Planung, die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zur Aufstellung des Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB. 

 

Der Marktgemeinderat Burgebrach hat in seiner Sitzung vom 10.05.2022 die Aufstellung und Billigung des Bebauungsplanes "4. Bebauungsplanänderung Im Knöckel und Steinknock II, Fl. Nr. 1440/7" in Burgebrach im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB und die öffentliche Bekanntmachung dieses Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Gleichzeitig wurde die vorgelegte Entwurfsplanung der BFS+ GmbH, Büro für Städtebau und Bauleitplanung, aus Bamberg zur Aufstellung des Bebauungsplans "4. Bebauungsplanänderung Im Knöckel und Steinknock II, Fl. Nr. 1440/7" in Burgebrach in der Fassung vom 10.05.2022 gebilligt und die Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauGB sowie die Öffentliche Auslegung mit der Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB, beschlossen.

Da die Voraussetzungen des § 13a BauGB zutreffen, wird die Planaufstellung entsprechend den dortigen Vorschriften als Bebauungsplan der Innenentwicklung im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt.

Dabei kann von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB abgesehen werden. Das Beteiligungsverfahren ist nach § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB (§ 4a Abs. 2 BauGB) durchzuführen.

Die "4. Bebauungsplanänderung Im Knöckel und Steinknock II, Fl. Nr. 1440/7" umfasst das Flurstück Nr. 1440/7, Gemarkung Burgebrach, komplett.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist komplett von bebauter Ortslage umgeben und grenzt zusätzlich im Norden an die Ortsstraße Sandgasse und im Osten an einen landwirtschaftlichen Flurweg an. Die Flächen werden als Allgemeines Wohngebiet ausgewiesen. Die verkehrstechnische Erschließung erfolgt von Norden über die angrenzende Ortsstraße Sandgasse.

Aufgrund der aktuellen Situation (Covid-19) kann es bei der Zugänglichkeit und Einsichtnahme der Planunterlagen zu Einschränkungen kommen. Es wird auf folgendes hingewiesen:

Die Planunterlagen zum Verfahren "4. Bebauungsplanänderung Im Knöckel und Steinknock II, Fl. Nr. 1440/7" liegen in der Fassung vom 10.05.2022 während der im Folgenden aufgelisteten Fristen im Interims-Rathaus des Marktes Burgebrach, Lagerhausstr. 8, 96138 Burgebrach, Zimmer Nr. 12 während der Dienststunden gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus. Während der Auslegungszeit kann jedermann Bedenken oder Anregungen zu dem Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen.

Außerdem sind Plan und Begründung auf der Homepage des Marktes Burgebrach https://www.vg-burgebrach.de/verwaltungsgemeinschaft-burgebrach/amtliche-bekanntmachungen-vg/4-Bebauungsplanaenderung-Im-Knoeckel-und-Steinknock-II  einzusehen.

Die Auslegung wird weiterhin mit dem Hinweis versehen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen unberücksichtigt bleiben können.

 

VerfahrensschrittZeitraum/Frist
Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke, sowie wesentlichen Auswirkungen der Planung13.06.2022 bis 26.06.2022
Öffentliche Auslegung: Beteiligung der Öffentlichkeitnach § 3 Abs. 2 BauGB27.06.2022 bis 29.07.2022
Öffentliche Auslegung: Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belangenach § 4 Abs. 2 BauGB27.06.2022 bis 29.07.2022

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO) i. V. m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt "Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren", das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Covid-19:

Da bei der Einsichtnahme der Mindestabstand eingehalten werden muss, wird jeder Bürger, der die Unterlagen zum Bebauungsplan im Rathaus einsehen möchte, gebeten, sich zur Vermeidung von Terminüberschneidungen mit anderen Interessenten vorher kurz telefonisch bei Frau Pieger, Tel. 09546/9416-30 anzukündigen.

Auf die Bereitstellung der Unterlagen auf der Homepage des Marktes Burgebrach wird nochmals hingewiesen.

 

Burgebrach, 09.06.2022

 

Johannes Maciejonczyk
Erster Bürgermeister

Markt Burgebrach