2. Änderung des Bebauungsplanes Neuwiesen 

Amtliche Bekanntmachung des Marktes Burgebrach über die Durchführung der frühzeitigen Bürgerbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Um die städtebauliche Entwicklung im Hauptort zu leiten, hat der Marktgemeinderat Burgebrach am 02.07.2019 die 2. Änderung des Bebauungsplanes „Neuwiesen“ beschlossen. Die Änderung wird im Verfahren der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB durchgeführt. Der Änderungsbereich soll als Sondergebiet „großflächiger Einzelhandel“ ausgewiesen werden. Der Planstandort erstreckt sich auf die Grundstücke
Flur-Nummern 929 und 932 und auf Teilflächen der Grundstücke Flur-Nummern 928/2, 929/1 und 933, alle
Gemarkung Burgebrach. Er befindet sich in einem Quartier (Fläche zwischen Bamberger Straße und Straße „Am Sportplatz“), welches nach § 34 Baugesetzbuch (BauGB) von seiner tatsächlichen Nutzung her in den Gebietscharakter Mischgebiet einzuordnen ist. Das Plangebiet hat eine Größe von rund 4.400 m² und ist damit hinreichend dimensioniert, den Markt mit einer Grundfläche von rund 2.000 m² sowie die etwa 90 Stellplätze aufzunehmen. 

Das Planungsgebiet liegt östlich des Ortskerns von Burgebrach und wird im Norden begrenzt von der Bamberger Straße, im Osten von der Straße „Am Sportplatz“ und im Süden und Westen von
bestehender Bebauung. 

Der Vorentwurf kann im Zeitraum vom 16. bis 30. September 2019


während der allgemeinen Dienststunden der Verwaltung 

Montag und Dienstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr, 
Mittwoch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, 
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, 
Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr 

im Rathaus des Marktes Burgebrach, ZiNr. 14, Hauptstraße 3, Burgebrach von jedermann eingesehen werden. 

Während dieser Zeit können Auskünfte über die Ziele und Zwecke der Planung verlangt und Anregungen zum Vorentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. 

Hinweis: Eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) nach dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) wird im Rahmen dieses Verfahrens nicht durchgeführt.


Burgebrach, den 12.09.2019 


Johannes Maciejonczyk
Erster Bürgermeister
Markt Burgebrach