Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach  |  E-Mail: verwaltung@vg-burgebrach.de  |  Online: http://www.vg-burgebrach.de

Ortsteile von Burgebrach

Vor 1972 gehörte lediglich das kleine Dorf Försdorf zu Burgebrach. Im Zuge der Gebietsreform in Bayern wurden am 1. Januar 1972 die Gemeinden Grasmannsdorf, Mönchsambach (mit Dippach und Wolfsbach), Oberköst (mit Hirschbrunn, Küstersgreuth und Tempelsgreuth), Stappenbach, Treppendorf, Unterneuses (mit Failshof) und Vollmannsdorf (mit Dürrhof, Klemmenhof, Krumbach, Manndorf und Schatzenhof) eingemeindet. Am 1. Januar 1976 folgte die Gemeinde Mönchherrnsdorf (mit Büchelberg und Magdalenenkappel), am 1. Januar 1978 die Gemeinde Oberharnsbach (mit Unterharnsbach) und am 1. Mai 1978 die Gemeinde Ampferbach (mit Dietendorf). Die Gemeinde Herrnsdorf wurde am 25. Dezember 1868 in Mönchherrnsdorf umbenannt.

 

 

Die 27 Ortsteile des Marktes Burgebrach mit Einwohnerzahlen sind:

 

- Burgebrach 3.757
- Ampferbach

338

- Büchelberg 59
- Dietendorf 219
- Dippach 72
- Dürrhof 72
- Failshof 28
- Försdorf 10
- Grasmannsdorf 260
- Hirschbrunn 128
- Klemmenhof 29
- Krumbach 40
- Küstersgreuth 29
- Magdalenenkappel 7
- Manndorf 23
- Mönchsambach 91
- Mönchherrnsdorf 204
- Oberharnsbach 287
- Oberköst 218
- Schatzenhof 10
- Stappenbach 375
- Tempelsgreuth 92
- Treppendorf 191
- Unterharnsbach 122
- Unterneuses 221
- Vollmannsdorf 52
- Wolfsbach 103

 

 

Stand: 30. Juni 2017

drucken nach oben